>> Informationen und Tipps zu Handel mit Binäre Optionen und Forex! <<


Binary Option Robot

Was tun bei Verlust mit binären Optionen

Was tun bei Verlust beim Handel mit binären Optionen?

Was tun bei Verlust mit binären OptionenWenn man binäre Optionen handelt, dann wird man auch unweigerlich mit einem Verlust konfrontiert werden, jedoch sollte man dadurch nicht gleich aus dem Konzept gebracht werden und größere Risiken eingehen!

Viele Anfänger machen diesen Fehler, es treten ein paar Verluste auf und wollen dann mit unüberlegten und risikoreichen Trades die Verluste wieder rein bringen, was dann zu weiteren Verlusten führt.

So sieht der Beginn einer Spirale aus, der meist auch zum Totalverlust führt, was aber nicht die Schuld der binären Optionen ist, sondern einzig und allein die Schuld des Traders, da auch meist keine Sicherheit genutzt wird…

Verluste bei binären Optionen – Was tun?

Ich hoffe das Sie sich nicht in dem kleinen Text in der Einleitung wieder erkennen, aber leider passiert das sehr vielen Anfängern und ich muss gestehen, ich habe am Beginn auch diesen Fehler gemacht!

Erst einige Zeit später habe ich begonnen die Tools der Broker zu nutzen, um meine Gewinne abzusichern, oder aus negativen Positionen durch einen vorzeitigen Verkauf auszusteigen, was dann sehr schnell zu mehr Erfolg geführt hat.

Auch sollte man seine Einstellung zum Kapital ändern, man sollte sein Kapital mehr als Werkzeug zum Geld verdienen sehen, aber es sollte auch nur Kapital sein, welches man sich leisten kann zu verlieren.

Verluste schon vorher weitgehend vermeiden

Die möglichen Verluste kann man schon vor Beginn mit dem Handel von binären Optionen weitgehend vermeiden bzw. mit einigen Methoden eingrenzen, welche ich hier aufzeigen möchte!

Am wichtigsten ist natürlich, dass man genügend Kapital zu Verfügung hat, jedoch benötigt man für binäre Optionen bei weitem nicht so viel, wie etwa bei Forex oder CFDs, daher sollte man mit 200 bis 500 Euro beginnen.

Je mehr Kapital man zu Verfügung hat, umso besser kann man sein Money-Management gestalten, was hilft Verluste abzufedern und durch Gewinne wieder auszugleichen, jedoch ohne mehr Risiko eingehen zu müssen.

Hier ein Beispiel mit 200 Euro Startkapital:

Man sollte beim Handel mit binären Optionen eine passive Investitionsstrategie nutzen, am besten die 5 / 15 Strategie, was bedeutet, man investiert nur 5% in einen Trade und insgesamt nur 15% in alle offenen Positionen.

Das würde bei 200 Euro und 5% eine Investition von 10,-€ pro Trade und 30,-€ Gesamt ausmachen, was hilft sein Kapital zu schützen und Verluste abzufedern, jedoch muss man sich immer und zu jeder Zeit an diese Regel halten.

Natürlich nutzen viele Anfänger kein Money-Management, daher können Gewinne auch nie wirklich abgefedert und wieder ausgeglichen werden, was zu Enttäuschung beim Trader führt und letztendlich zum Totalverlust!

Mit Tools Verluste bei binären Optionen vermeiden

Mit den vorhandenen Tools bei den Brokern kann man ebenso sein Kapital vor dem Verlust schützen, wenn eine Position auf Verlust steht, sollte man es lieber vorzeitig verkaufen, da man dann noch Geld zurück bekommt!

Damit kann man verhindern, dass die gesamte Investition verloren geht, man verliert zwar auch, aber weit weniger als man investiert hat, also ist es schon ein klarer Vorteil für den Trader.

Es gibt aber auch Einstellungen für Gewinn-Risiko-Verhältnis, etwa beim Broker TopOption, damit kann man bestimmen wie hoch die Rendite bei einem Gewinn sein soll, aber auch wieviel man von der Investition, im Fall eines Verlust, zurück bekommt.

Hier die besten Tools für den Schutz des Kapitals vor Verlust:

  • Gewinn-Risiko-Einstellung
  • Vorzeitiger Verkauf
  • Laufzeit Verzögerung

Aber auch wenn man diese Tools nutzt, sollte man immer sein Money-Management einhalten, auf keinem Fall nach einem Verlust mit mehr Geld binäre Optionen handeln, um den Verlust ausgleichen zu wollen.

Meist geht man damit auch ein höheres Risiko ein und dann beginnt sich die Spirale in den Verlust zu drehen, daher sollte man immer einen kühlen Kopf bewahren, sein Kapital als Werkzeug betrachten, dann nimmt man einen Verlust auch nicht so ernst.

Broker mit Tools zum Schutz des Kapitals

Natürlich ist es wichtig gute Broker zu nutzen, die viele Tools für den Schutz des Kapitals vor Verlust anbieten, also die oben genannten Handelstools für die Trader bereit stellen!

Hier kann ich folgende Broker empfehlen:

Mein bevorzugtes Tool für den Schutz gegen einen Verlust ist der vorzeitige Verkauf der binären Option, da ich nicht nur negative Positionen vorzeitig verkaufen kann, sondern auch Positionen die auf Gewinn stehen.

Letzteres macht aber nur dann Sinn, wenn die Kurse starken Schwankungen unterliegen und noch eine Position bis Ende der Laufzeit in den Verlust rutschen könnte…da verkaufe ich lieber und nehme einen vorzeitigen Gewinn mit…

Viel Erfolg!

Beitrag teilen!

Trading Robot

Speak Your Mind

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Unsere Seite nutzt Cookies! Durch die weitere Nutzung der Seite (Scrollen, Navigation usw.) stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen